#SecretNight goes „O“ – Regelwerk // 04.05.2018

Neues Spiel – Neues Glück


Auf Basis des vorhandenen Regelwerkes von der letzten Veranstaltung kommt es nun zu einer etwas angepassteren Variante der grundlegenden Regeln für die Spielrunden.

Der Zeremonienmeister:

  1. Der Zeremonienmeister (/me) führt durch das Programm. Anwesende Herren werden gebeten ihre „O“’s dahingehend zu verpflichten, seinen Anordnungen folge zu leisten.
  2. Der Zeremonienmeister ist unberührbar, kann jedoch zu Handlungen seitens der anwesenden Herren explizit eingeladen werden.
  3. Der Zeremonienmeister ist von den anwesenden „O“’s zu siezen.

Die Spielregeln:

  1. Es gibt insgesamt drei Spielrunden. Jede Spielrunde besteht aus zwei bis drei Durchgängen. Im Sinne einer Einsteigerveranstaltung wählt die „O“ selber die Farbe ihres Armbandes. Dieses gilt für die komplette Spielrunde und für alle Durchgänge. Anwesende Herren werden ersucht die einmal gewählte Farbe entsprechend durchzusetzen.
  2. Unabhängig von der Farbe des Armbandes haben die „O“’s entsprechende Kleidung zu tragen, die es anwesenden Herren erlaubt sich ein Bild von ihnen zu machen. Das Tragen von Büstenhaltern und Slips ist für die „O“’s strengstens untersagt. Den anwesenden Herren wird vorgeschlagen, die „O“’s bereits bei der ersten Präsentation vollständig bis auf Halterlose, Halsband und High Heels zu entkleiden.
  3. Es wird darum gebeten, dass das Machtgefälle sichtbar wird. Die Herren sitzen auf den Möbeln, die „O“’s knien oder sitzen zu ihren Füßen.
  4. Alle Herren werden von den „O“’s ausnahmslos gesiezt, damit es nicht zu Unstimmigkeiten kommt. Die „O“’s werden entsprechend geduzt.

Die Farbregeln:

  1. Rotes Armband – Nur Schauen, nicht anfassen.
    Für die letzte Spielrunde: Nur Handjobs.
  2. Gelbes Armband – Anfassen ohne Eindringen.
    Für die letzte Spielrunde: Nur Handjobs und Blowjobs.
  3. Grünes Armband: Anfassen und Eindringen.
    Für die letzte Spielrunde: Handjobs, Blowjobs, Verkehr.

Sicherheitshinweis:

SM-Anteil:
Während der Spielrunden entscheidet der jeweilige Herr einer „O“, ob ein Fremdbespielen stattfinden darf oder nicht. Die „O“ hat hierüber über Art und Umfang keine Mitbestimmung.

Letzte Spielrunde:
Die Nutzung von Kondomen ist selbstverständlich! Im Sinne dieser Veranstaltung liegt die Entscheidung jedoch formal beim jeweiligen Herren.

Safeword:
Das Safeword lautet „MayDay“.

Was war, was wird … #SecretNight #TheTrainingOfO

Heute mal ein Blick in die Zukunft.
Für ganz Eilige -> Anmeldung im JoyClub:

https://www.joyclub.de/event/722236.secret_night_goes_o_dortmund.html


Die Januar-Ausgabe war ein voller Erfolg. Die positiven Rückmeldungen zur „#SecretNight goes ‚O'“ haben mich ermutigt, dass die Mai-Ausgabe ebenfalls einen Workshop mit dem Thema „O“ beinhalten wird.

Bereits im letzten Newsletter habe ich die Gemeinde darauf hingewiesen und nun wird es auch an der Zeit dies einer breiteren Öffentlichkeit zukommen zu lassen.


Konkret werde ich an dieser Stelle nicht werden, denn die Spiele sollen ja durchaus im Schleierhaften liegen. Das Konzept mit den Armbändern (Rot, Gelb, Grün) werde ich beibehalten. Jedoch möchte ich diesmal ein wenig die Zügel anziehen.
Wie im Januar soll es drei Spielrunden geben, wobei jedoch das Armband für die „O“’s für jede Spielrunde, welches aus mehren Teilen bestehen soll) fest gilt. Im Gegensatz zu Januar, wo stets gewechselt werden konnte.

Der Workshop soll in spielerischem Umgang die „O“’s auf zukünftige Aufgaben einstellen, in welchem sie weniger „demokratischen“ Einfluss haben sollen, sondern das tun, was ihr Herr gebietet. Somit werden also diesmal nur die Herren die Liste mit den Spielen erhalten. Die „O“’s werden diesmal nicht separat durch den Zeremonienmeister (/me) gebrieft. Seine „Zuständigkeiten“ sind jedoch verbrieft auf der Liste.

Ich denke noch darüber nach, ob es sinnvoll sein kann, dass wenn die „O“ ein gelbes Armband trägt, dies auch automatisch für ihren Herren gilt. Sprich, dass er sich nicht mehr Rechte zugesteht, als er für die eigene „O“ zulässt. Wie gesagt, darüber denke ich noch nach.


Vielleicht nur dezent der Hinweis, dass das Vorführen, das Präsentieren wie auch im Januar ein wichtiger Aspekt sein wird. Und das Demütigung zur Demut gehört. Die „O“’s sollen durchaus gefordert werden „gegen ihren Willen“ zu dienen. Ob das klappt hängt natürlich von den Herren der einzelnen „O“’s ab.

Es wird in jedem Fall eine spannende Sache, auf die ich mich sehr freue 🙂

#KaminabendBDSM 3.0 // Produktionstermin

Der #KaminabendBDSM 3.0 wird am 09.06.2018 im Raum München produziert.


Wir suchen Teilnehmer aus dem Bereich homo- und heterosexueller Bindungen mit einer Spezialisierung in Richtung #FemDom. Das schließt DWT/TS/TV-Bindungen definitiv ein. Vor allem wollen wir männliche Subs ermuntern dem #KaminabendBDSM ihre Stimme zu schenken.

Das soll jedoch niemanden abschrecken, der nicht dieser Bindung entspricht 😉 Jeder ist willkommen 🙂


Zeitaufwand:

Bitte bringe für diesen Samstagabend ca. fünf Stunden Zeit mit.
Wir treffen uns um 18:00 Uhr an der Location, die Produktion startet um 19:00 Uhr und nach der Produktion wollen wir alle gemeinsam noch irgendwo einkehren.

Sobald die Location feststeht informieren wir alle Teilnehmer über den exakten Verlauf per eMail und können dann auch Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe geben.


Kontaktinformation:

Sende uns doch bitte Deine vollständigen Kontaktdaten (Voller Name, Adresse, eMail-Adresse und Handynummer) an: kaminabendbdsm@ttoo.blog (eMail geht an mich ((https://www.joyclub.de/profile/3508445.falbalus.html)) und an den JoyClub ((https://www.joyclub.de/my/4295385.zimtvanille.html)) – Datenschutz wird gewährleistet!)

Jedoch kann ich keine Versprechungen machen, ob Dein Wunsch Berücksichtigung finden kann.

Links:
1. https://soundcloud.com/user-320547082/podcast-kaminrunde
2. https://soundcloud.com/user-320547082/podcast-kaminabend-teil-2
3. https://kaminabendbdsm.joyclub.de/