Freitag: „Was ich Ihnen schon immer mal sagen wollte.“ // #Hausaufgabe

Tag 12 / 14


Wenn mir etwas ab und an auf die Nerven geht (und wir wollen ja ehrlich miteinander umgehen), dann finde ich mich ab und an etwas ratlos, wenn es darum geht, dass Du Dich nicht sexy oder begehrenswert findest. Dass ich immer wieder gefühlt von Null anfangen muss. Das hinterlässt bei mir das Gefühl, dass Du mir nicht glaubst und dass ich es wohl niemals richtig schaffen werde.

Warum ist es so wichtig für Dich stets und ständig diese Information zu bekommen?

Dabei denke ich, dass ich alles realistisch machbare tue, um Dir diese Flausen aus dem Kopf zu treiben. Ich bin weder unnahbar, noch unberührbar. Ich zeige mich und es ist niemals still zwischen uns.

Bist Du Dir Deiner selbst so unsicher?
Reicht es nicht, wenn ich einfach nur „da“ bin?

Weibliche Wesen sind halt eben anders, das ist mir klar. Und ich darf meinen eigenen Umgang mit mir selbst nicht auf Dich übertragen. Wenn mir mal jemand gesagt hat, dass er auf mich steil abgeht, dann habe ich das gespeichert und fertig. Ich selber habe nie Wiederholungen gebraucht. Am Ende habe ich einen steifen Schwanz vor meinen Augen gesehen und das war mir Bedeutung genug.

Ist es wirklich so, dass Frauen einen anderen Zugang zu sich haben?
Gibt es wirklich so viel mieses Zeug in weiblichen Vergangenheiten, Dir euch sagen, dass ihr Scheiße ausseht?


Wenn Sie das da oben lesen, dann ist das ja die Frage, die ich an meine Subs gestellt habe. Und es sind ja gleich zwei Fragen auf einmal. Da kommt schon die Idee auf eine Art „Liebesgeständnis“ zu erhalten, aber die Idee war eine andere. In den nun kommenden Kreativwochen, welche zeitlich exakt 14 Tage verzögert beackert werden, werde ich jede Frage, die ich an meine Subs gestellt habe so gedanklich umlenken, also ob ich diese Frage von meinen Subs erhielt.

Kontext: Tag 11 / 14
https://training-of-o.de/blog/2018/12/13/donnerstag-eine-nacht-im-nirgendwo-hausaufgabe/

2 thoughts on “Freitag: „Was ich Ihnen schon immer mal sagen wollte.“ // #Hausaufgabe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.