#CircleOfFalbalus – The Training of O – Three- and Moresomes

Manche Leute sagen BDSM ist kein Wettbewerb, manche Leute sagen man könnte ihn zu einem machen.

Schauen wir uns mal die diversen schwedischen Heimatfilme an, so kommt man durchaus in die Versuchung zu glauben, dass es bei 3ern und „N-ern“ (Threesomes // Moresomes) durchaus in die Richtung eines Wettbewerbes geht. Es kann beobachtet werden, wie zwei Subs sich gegenseitig befriedigen müssen und wer zuerst kommt wird bestraft, und wer dazu noch ohne Erlaubnis kommt, wird extra bestraft.

Ein Wettbewerb? Ja, ich denke schon. Dennoch denke ich, dass es ein gewollter Wettbewerb ist. Von dominanten Menschen inszeniert und von submissiven Menschen ausgeführt. Jeder in seiner Rolle bekommt das, was er braucht. Macht und Unterwerfung. Bestrafung als Lust für beide.

Was den Unterschied zu einem echten Wettbewerb macht ist, dass die beteiligten Damen sich gegenseitig nicht als Konkurrenten sehen, sondern einen spielerischen Umgang miteinander pflegen zur Belustigung der Herrschaft. Natürlich steckt sicherlich ein gewisser Ehrgeiz dahinter nicht bestraft zu werden, aber so ganz können sich die Damen dem ganzen Szenario (und wollen es auch nicht) entziehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn eine Frau partout nicht kommen will, dann kommt sie auch nicht. Es sei denn, dass Magic Wands benutzt werden. Dagegen gibt es kaum eine Chance.

So ist das in schwedischen Heimatfilmen.

 

Anders herum geht das natürlich auch, wenn zwei Dommsen ihre Sklaven tauschen und jede Dommse dem anderen Sklaven einen bläst und der Sklave, der zuerst kommt, hat verloren.

Alles möglich, alles machbar. Und bis hierher einfach mal Kopfkino.

Bezogen auf den #CircleOfFalbalus ergibt sich hierbei eine ähnliche Situation. Die Aspirantinnen müssen keine besten Freundinnen werden, jedoch wird erwartet, dass sie gemeinsam mit anderen Aspirantinnen interagieren, wenn dies gewünscht ist. Vielleicht auch dann, wenn sie gar nicht bi sind oder gerade an diesem Tag keine Lust haben oder den Dom für sich alleine haben wollen oder oder oder. Klingt ein wenig hart?

Zurück zur Metaebene: Was wird von einer Sub bei einem Threesome oder Moresome erwartet?

Sie soll einfach nur gehorchen und ihre Grenzen erfahren. Es muss ihr bewusst sein, dass sie nicht in einem Wettbewerb mit einer anderen Sub steht, die vielleicht dicker, dünner, größer, höher, breiter oder schlanker oder was auch immer ist. Sie wird in diesem Szenario wegen etwas ganz bestimmten gebraucht. Ist sie heute nur Nacktbedienung am Tisch, während der Herr nur mit einer Sub interagiert, ist dies auch eine demutsvolle Aufgabe. Sie hat keinen Anspruch auf artgerechte Nutzung, um es mal so zu formulieren. Obgleich diese Demutsübung … nun gehört dies nicht auch zum Subsein dazu? Zum Dienen? Ist nicht die Vereinigung der Sub mit dem Dom das Ziel und sollte dies nicht auch treffenderweise eher vermehrt sein, als gestattet?

Medulla und ich sind keine bösen Menschen, dafür ist uns die Erotik viel zu wichtig und das jeder zum Zuge kommt. Dennoch müssen wir auch strikte Regeln festlegen, die in solchen Konstrukten funktionieren müssen und das wird eben (Nomen est Omen!) trainiert. Wir legen bei der Auswahl viel Wert darauf, dass sich Vorlieben und Abneigungen der Damen ergänzen, obgleich Überschneidungen nicht zu vermeiden sind. Es kann alleine die Vorliebe einer Sub für Natursekt es möglich machen, dass eine andere nicht damit bestraft wird, dafür bleibt sie eben unbefriedigt. Zum Beispiel. Böse? Wird dadurch nicht die eine bevorzugt für ein Fehlverhalten der anderen? Ja, das ist D/s. Dafür begegnet die Schuldige nicht ihrer totalen Nemesis und die eine Sub tut der anderen damit einen Gefallen. Ist es also nicht eher „Schwesternliebe“, um mal dick aufzutragen?

Betrachtet man nun das Beitragsbild, so ist es durchaus möglich, dass verschiedene Damen einbestellt werden und jede eine ganz auf sie zugeschnittene Aufgabe zugewiesen bekommt. Das können gleiche oder völlig unterschiedliche Dinge sein. Wichtig ist zu wissen, dass wir niemanden überfordern wollen, sondern langsam an ihre Aufgaben quasi herantragen bevor Medulla oder ich mit einem Threesome oder Moresome um die Ecke kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.