DSGVO

Datenschutz-Grundverordnung


Es wird immer faszinierender mit den Dingen, die einem das private Bloggen erschweren. Selbst wenn ich der festen Überzeugung bin, dass ich das alles nicht macht muss, habe ich es getan und mein Blog angepasst.

Wer es genauer wissen will:
https://www.webseitenschutzpaket.de/artikel/wordpress-plugins-tipps-dsgvo/


Ich habe mich von den aktiven Schaltflächen Facebook & Co. verabschiedet und auch die Google Analytics abgestellt. Kommentare sollten nunmehr ein Fensterchen mehr haben, mit welchem man aktiv anklicken muss, dass man mit der entsprechenden Datenvorhaltung einverstanden ist. Ebengleich verabschiede ich mich auch von Facebook-Pixel und anderen Auswertungsmöglichkeiten.


Have a lot of fun 🙂